Marburger Philharmonie

Herzlich Willkommen auf der Webseite der

Marburger Philharmonie!

Hier finden Sie Informationen über unsere Konzerte, das Orchester selbst, unsere Dirigenten, die Arbeit des Vereins und vieles mehr. 

Fördermitgliedschaft

 

Sie möchten die Marburger Philharmonie gern finanziell durch Spenden oder Sponsoring unterstützen? Werden Sie Fördermitglied.

 

Unsere nächsten Konzerte

Hier finden Sie Informationen über bevorstehende Konzerte.

Eine Aufzeichnung über zurückliegende Auftritte gibt es im Archiv.

 Juli 2022

 Herbst 2022

Konzert im Rahmen des Stadtjubiläums "Marburg 800" gemeinsam mit dem Universitätschor Marburg e.V.

 

​Programm

Franz Liszt: Aus "Die Legende von der heiligen Elisabeth":

VI. Die feierliche Bestattung der Elisabeth

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, op. 45

Freitag, 15. Juli 2022, 20.00 Uhr

Sonntag, 17. Juli 2022, 17.00 Uhr

Marburg, Lutherische Pfarrkirche St. Marien

Leitung: Matthias Böcking und Nils Kuppe

 

​In den Herbst 2022 verschobenes Semesterabschlusskonzert

(ursprünglich geplant für Januar 2022)

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertouvertüre "Die Hebriden" op. 26

Camille Saint-Saëns: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-moll op. 33

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Dirigent: Matthias Böcking

Solistin: Larissa Nagel, Violoncello

Das Orchester

Die Marburger Philharmonie besteht aus rund 80 aktiven Mitgliedern im Alter von etwa 15 bis 80 Jahren und ist seit 1993 eine feste Institution in der Marburger Kulturlandschaft. Zwei Mal im Jahr präsentiert das Orchester große Werke der sinfonischen Orchesterliteratur im Erwin-Piscator-Haus und in der Lutherischen Pfarrkirche in Marburg. Außerdem spielt die Marburger Philharmonie in Zusammenarbeit mit dem Marburger Konzertverein e.V. und Marburger Grundschulen jährlich ein Kinderkonzert und wird regelmäßig für das Klassik-Open-Air-Konzert im Rahmen des Stadtfestes „3 Tage Marburg“ engagiert. Seit vielen Jahren besteht eine Kooperation mit dem Verein Terra Incognita e.V. aus Königstein/Taunus. Auf Einladung dieses Vereins fanden bislang regelmäßig Gastspiele in Limburg statt, die ab Sommer 2019 nun in Königstein fortgesetzt werden sollen. Konzertreisen ins Ausland führten das Orchester bisher nach Frankreich, Schweden, England und Finnland. Als Partner der Kulturloge Marburg e.V. stellt die JMP für ihre Konzerte regelmäßig Eintrittskarten für musikinteressierte Menschen mit geringem Einkommen zur Verfügung, die sich einen Konzertbesuch sonst nicht leisten könnten.

 

Der Schwerpunkt des Repertoires liegt in der Romantik und der Klassik. Die meistgespielten Komponisten der Marburger Philharmonie sind Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Antonín Dvořák. Aber auch die Musik der Spätromantik und der Moderne findet mit Kompositionen von Richard Strauss, Jean Sibelius, Arnold Schönberg, Maurice Ravel, Igor Strawinsky oder Mieczysław Weinberg inzwischen ihren Platz auf den vielseitigen Konzertprogrammen des Orchesters.

Im Jahr 2018 feierte die Marburger Philharmonie ihr 25-jähriges Bestehen, unter anderem mit einer hochgelobten Aufführung von Ludwig van Beethovens neunter Sinfonie. Gegründet wurde das Orchester als "Junge Marburger Philharmonie" im Frühjahr 1993 von dem Dirigenten Friedemann Koge und dem Geiger Hans-Jürgen Richter. Friedemann Koge wurde 1997 von Lorenz Nordmeyer abgelöst, der das Orchester die folgenden fünf Jahre leitete. Der in Neuseeland aufgewachsene Kerry Jago übernahm zwischen 2003 und 2006 die Leitung, danach stand Kiril Stankow bis zum Jahr 2010 am Pult. Nach einer Phase, in der der Dirigentenstab beinahe von Spielzeit zu Spielzeit weitergereicht wurde, übernahm Martin Gärtner im Jahr 2012 die Leitung. Von 2014 bis 2018 dirigierte der Marburger Lukas Rommelspacher das Orchester. Er prägte es wie nur wenige Dirigenten vor ihm. Zur Winterspielzeit 2018/19 wurde Lukas Rommelspacher von Matthias Böcking aus Weimar abgelöst.

 

Viele der herausragenden jungen Solisten, die mit der Marburger Philharmonie konzertierten, haben inzwischen eine erfolgreiche Karriere als Solisten begonnen, Solopositionen bei großen Orchestern inne oder Professuren angetreten. Die Marburger Philharmonie ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester (BDLO) e.V.

Unser Online-Projekt "Abendsegen" aus dem Sommersemester 2020:

JMP Gladenbach © Andreas Neubauer
JMP Marburg © Andreas Neubauer
2019-12-06 (6)_edited
2019-12-06 (7)_edited
2019-12-06 (5)_edited
2019-12-06 (3)_edited
DSCF5847
Felix Sheng © Andreas Neubauer
 
 

MITSPIELEN!

Mit den Proben für unsere Konzerte im Juli 2022 haben wir bereits Mitte März begonnen. Interessierte Musiker und Musikerinnen können sich aber jederzeit an uns wenden - Kontakte für Bläser und Streicher siehe unten.

Unsere Proben finden im Semester immer dienstags von 19.00-22.00 Uhr in der Pausenhalle der Elisabethschule Marburg,

Leopold-Lucas-Straße 5, 35037 Marburg, statt.

Probenwochenende: 10.-12.06.2022   

Konzerte: Freitag und Sonntag, 15. und 17.07.2022, Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Marburg                        

Was wir spielen werden, erfährst du hier.

 

Fragen? Dann wende dich an:

Für Streicher: Hans-Jürgen Richter, Tel. 06421 / 82610

Für Bläser: Christiane Stöhr, Tel. 06424 / 4450

oder melde dich per Email: mitspielen@jmphilharmonie.de

Unsere Dirigenten

AnnabelleWeinhart_02.jpg
Juni - Oktober 21
Matthias.jpg
seit Okt 18

Matthias Böcking

Kerry.jpg
Juli 03 - Juli 06

Kerry Jago

Lukas.jpg
Apr 14 - Okt 18

Lukas Rommelspacher

Lorenz.jpg
Herbst 97 - Sommer 03

Lorenz Nordmeyer

Kiril.jpg
Okt 06 - Juli 10

Kiril Stankow

Annabelle Weinhart

 
 

Unsere Solisten

LarissaNagel_Foto.jpeg
Januar 2022

Larissa Nagel

Osipova.jpg
Oktober 2021

Maryana Osipova

Hahalin.jpg
Oktober 2021

Dmitry Hahalin

Foto Solist Danlin Felix Sheng.jpg
Winter 19/20

Danlin Felix Sheng

Carl-Philipp Kaptain.jpg
Sommer 19

Carl-Philipp Kaptain 

Dennis Pientak.jpg
Winter 18/19

Dennis Pientak

 

Hier geht's zum internen Bereich unserer Website.